You are currently viewing Vereinsarbeit ganz einfach mit dem Smartphone

Vereinsarbeit ganz einfach mit dem Smartphone

Engagiere dich wann und wo du willst

Das wirklich coole am Verein DER SILBERSTREIF ist: Wir agieren vorrangig online – auch, was die Vereinsarbeit angeht. Das bedeutet für dich: Egal, wo du bist. Egal, wo du wohnst. Egal, ob du einen Babysitter bekommst, wann du Feierabend hast und wie voll dein Terminkalender ist:

Hier, bei uns im Verein für Menschen mit Traumafolgestörungen und ihre Angehörigen, kannst du dich jederzeit und von überall aus engagieren.

Wie, das liest du in diesem Artikel.

Alles andere als umständlich

Sich als Mitglied in einem Verein zu engagieren ist normalerweise mit recht viel Aufwand verbunden.

Du musst dir bestimmte Zeiten freihalten – oder frei machen.

Du hast einen Anfahrtsweg, und für den musst du auch wieder Zeit einplanen.

Du bist Regional gebunden – und wenn es in deiner Region keinen Verein gibt, für den du dich engagieren möchtest, verpasst du eine tolle Möglichkeit, dich zu vernetzen.

Bei uns ist das anders. Mit uns kannst du dich nämlich jederzeit und von überall aus engagieren. Und ganz viel geht sogar schon mit deinem Smartphone.

Wenn Smartphone nutzen - warum dann nicht sinnvoll?

2018 verbrachten wir laut Statistik rund 138 Minuten pro Tag in den sozialen Medien – wenn du mich fragst, ist das ne ganz schöne Menge.

Aber wie viel dieser Zeit nutzen wir dabei wirklich sinnvoll. D.h., um wirklich was zu bewegen?

Ich hab gute Nachrichten: Ab sofort kannst du tatsächlich ganz viel online bewegen. Mit deinem Smartphone.

Du kannst dich ganz einfach in den Verein einbringen, indem du unsere Beiträge teilst, uns auf Instagam und Facebook folgst, dort alles, was dir gefällt, likest, und wenn du was zu sagen hast, fleißig mitkommentierst.

Du kannst aber auch noch einen Schritt weiter gehen: Du kannst uns DEINE Geschichte zukommen lassen, deine Erfahrungen teilen, deine liebsten Tipps für Achtsamkeit, Ressourcen, Resilienz und Lebensgestaltung zusammenfassen, uns Gedichte und Gedanken weiterleiten oder dich einfach nur vorstellen und damit andere inspieren, sich ebenfalls zu engagieren.

Und natürlich kannst du dich auch ganz aktiv in unsere Facebookgruppe einbringen, Posts aufmachen, Bilder teilen, Fragen stellen, dich einfach nur auskotzen oder schnell und unkompliziert Hilfe und Unterstützung bekommen.

Unser Verein lebt von unseren Gemeinsamkeiten – und davon, dass wir diese Gemeinsamkeiten in der Gemeinschaft miteinander teilen.

Das Ding ist: Als Trauma Betroffene teilen wir lebensverändernde Erfahrungen, die uns eng miteinander verbinden. Wir verstehen uns gegenseitig so, wie niemand sonst uns verstehen kann. Darin verborgen liegen Halt und Stärke.

Konkrete Tipps und Anleitungen für deine (Vereins-)beiträge findest du übrigens hier – wir stellen dir für die einzelnen Themen einfache Formulare zur Verfügung, die du nur noch ausfüllen musst. Auch das kannst du mit dem Smartphone machen. Schon bist du inspirierender Teil einer ganz besonderen Bewegung.

Oh, und bevor ich es vergesse: Du hast bei uns IMMER die Möglichkeit, deine Beiträge anonym veröffentlichen zu lassen.

So, und weil ich diejenige bin, die deine Beiträge dann einpflegt, sage ich schonmal: Ich freu mich drauf, von dir zu lesen.

Deine Jasmin

Na, Lust bekommen?

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, dich als Mitglied im Verein zu engagieren, dann melde dich jetzt an.

Mit deinem Jahresbeitrag hilfst du uns dabei, denjenigen von uns, die besonders dringend Hilfe brauchen, kostenlose Selbstzahler Therapieplätze zur Verfügung zu stellen.

Schreibe einen Kommentar